Archiv

Artikel Tagged ‘Entschuldigung’

Der glücklichste Mann der Welt – von Marcel T.

8. März 2011 Kommentare ausgeschaltet

Bei mir war es eine sehr verzwickte Situation, die mich zum Liebeszauber führte.
Ich versuche mich trotzdem einigermaßen kurz zu halten: Ich war seit meiner Jugend schon in eine Frau verliebt, mit der ich schon meine Kindheit verbrachte. Irgendwann zog ich weg und wir verloren uns aus den Augen. Ich schrieb ihr noch eine Zeit lang Briefe, auf die sie aber nicht reagierte.
Als ich eines Tages wieder in meine Heimatstadt zurückkehrte (beruflich, meine Eltern lebten auch noch dort), traf ich sie wieder. Plötzlich kam alles wieder in mir hoch. Richtig vergessen konnte ich sie nie, es schien, als wäre sie meine Bestimmung. Meine Freunde lachten nur darüber, keiner konnte das so richtig nachvollziehen.
Jedenfalls war sie inzwischen schon verheiratet und ich war erst mal am Boden zerstört. Ich hatte meine Chance verpasst.
Jedenfalls blieb ich wie gesagt aus beruflichen Gründen  in der Stadt und konnte somit icht davon laufen. Ich dachte mit einem Liebeszauber würde sie sich vielleicht für mich entscheiden und ihren Mann verlassen. Doch leider kam es so nicht. Susanna hatte mir das aber schon vorausgesagt, ich wollte es nur nicht wahr haben.
Doch trotz allem hatte ich dann plötzlich das Gefühl irgendwann damit klar zu kommen. So war es dann auch, als ihre Cousine plötzlich zu Besuch kam. Ich lernte sie abends in unserer Stammdisco kennen. Sie sah ihr so ähnlich und hatte ein unwiderstehliches Lächeln. Einfach traumhaft.
Auf einmal musste ich nicht mehr an meine alte Liebe denken, denn ich hatte mich neu verliebt. In ihre Cousine. Sie schien auch zu erst sehr interessiert an mir, doch ich machte einen großen Fehler, ich erzählte ihr von der Geschichte zwischen mir und ihrer Cousine und das ich sehr verliebt in sie war. Ich weiß auch nicht warum ich es tat, ich wollte wohl einfach ehrlich sein. Das war aber ein schrecklicher Fehler, sie zog sich auf einmal zurück und meinte es hätte keinen Sinn zwischen uns.
Ich bat Susanna erneut um einen Liebeszauber. Woche für Woche schien sie auch wieder mehr auf meine Versuche einzugehen, doch dann machte ich den zweiten großen, dummen Fehler: Ich hatte dann einen Abend was mit ihrer besten Freundin (wir haben uns heftig geküsst, und sie hat es gesehen). Ich weiß, es war dumm von mir. Aber das war ein Abend wo sie mich einfach hat stehen lassen und ich echt am Ende war. Ich weiß, das ist auch keine Entschuldigung, es war einfach ein riesen Fehler. Als ich Susanna davon erzählte, war sie glaube ich ziemlich sauer. Sie meinte, es hätte den Liebeszauber praktisch wieder zunichte gemacht. An dieser Stelle möchte ich mich dafür auch nochmal entschuldigen, Susanna. Ich weiß auch nicht, was mit mir los war.
Wir verabredeten deshalb noch ein Tagesritual, was ca. nach einem Monat dazu führte, das sie nicht mehr ganz so sauer war. Wir gingen auch mal wieder zusammen weg, aber nur auf freundschaftlicher Basis. Ich war so enttäuscht von mir selbst. Deswegen machte ich dann noch ein Tagesritual und ging gleichzeitig aufs Ganze: Ich schickte ihr Rosen, schrieb ihr jeden Abend eine SMS, führte sie in das schickste Restaurant der Gegend aus usw.
Es dauerte insgesamt 5 Monate, bis sie mir wieder vertrauen konnte. Sie gestand mir irgendwann, das sie sich ja auch in mich verliebt hätte, aber das sie einfach Angst hätte.
Mittlerweile glaubt meine Traumfrau mir aber und wir sind ein Paar. Ich bin der glücklichste Mann der Welt.

Marcel T.

Kommentar von Susanna:
Warum dieser Blogeintrag? Weil er sehr schön aufzeigt, dass meine magische Arbeit nicht alleine alles richten und geradebiegen kann. Ich bin auch darauf angewiesen, dass ihr mithelft und das umzusetzen versucht, was wir besprechen. Wir sind alle nur Menschen und besonders wenn es um die Liebe und das damit leider manchmal auch verbundene Leid geht, handeln wir oft kopflos.

Glücklicherweise ging Marcels Wunsch doch noch in Erfüllung!

Herzlichst

Eure Susanna