Archiv

Artikel Tagged ‘Emotionen’

Ohne dich wäre ich jetzt nicht hier

15. August 2016 Keine Kommentare

Liebe Susanna,

 

morgen sind drei Wochen seit dem letzten Tagesritual vergangen. Seit dem Tag bin ich ja auch zu Hause gewesen und Andreas und ich haben uns die meisten Tage gesehen. Ich muss sagen, für mich ist alles anders, auch wenn sich ‘offiziell’ noch nichts geändert hat. Seit dem letzten Tagesritual schienen alle emotionalen Blockaden und alle Ängste verschwunden. Einen Tag lang oder so hatte ich kurz damit zu kämpfen, wieder in alte Muster zu verfallen hier zu Hause und am liebsten dafür sorgen zu wollen, dass Andreas und ich uns ständig sehen, aber dann habe ich plötzlich verstanden, dass die Verhaltensmuster vorher alle aus reiner Angst entstanden waren, ihn zu verlieren und ich wusste plötzlich, dass es keinen Grund dazu gibt. Jetzt macht alles Sinn, ich wusste das es nur so laufen konnte bisher, weil wir beide emotional noch nicht bereit waren für unsere Beziehung. Die Intensität war einfach zu viel und ich verstehe auch besser, was mir immer Angst gemacht hat. Er kann mir in die Augen schauen und es ist als würde er meine gesamte Seele erkennen, jeden Winkel und er versteht einfach, als wüsste ich nicht mehr, wo ich anfange und er aufhört und umgekehrt und das ist ganz schön intensiv und auch angsteinflößend, wenn das Vertrauen fehlt. Aber urplötzlich habe ich alles Vertrauen dieser Welt, dass wir zusammen gehören und wir davor auch nicht weglaufen können und es auch nichts in der Welt gibt, dass uns auseinander bringen könnte und seitdem ist alles so viel besser. Jetzt genieße ich jede Sekunde mit ihm, ohne direkt mehr zu verlangen oder alles zu analysieren. Meine Liebe für ihn ist einfach grenzenlos, ich kann es kaum in Worte fassen.

Wir verbringen jeden Tag ein wenig Zeit miteinander, aber ohne Krampf und ohne immer mehr zu wollen. Wir können uns gefühlte Ewigkeiten in die Augen schauen, er zieht mich auch immer wieder ganz nah zu sich. Manchmal denke ich, ich kippe vom Stuhl, wenn er mich über einen ganzen Raum voller Leute anlächelt und nicht mehr wegschaut. Er nimmt jede meiner Emotionen war und ich spüre ihn in jeder Minute bei mir und in mir, als wäre er ein Teil von mir, ganz egal wo er gerade ist. Jetzt weiß ich, dass alles gut ist und gut wird. Ich bin so unglaublich glücklich. Ich kann es nicht erwarten, wieder in seinem Arm einzuschlafen und wieder ganz bei ihm zu sein, aber ich verstehe jetzt, was du seit Anfang an gesagt hast, er ist bereits in meinem Leben und ich brauche diese Label nicht mehr, wie vorher. Leute heiraten, obwohl sie nicht haben, was wir haben…. Ich weiß, was wir haben und ich weiß, dass es die ganz große Liebe ist und ich genieße ab jetzt einfach jede Sekunde. Durch die Liebe, die ich für ihn und dadurch auch für mich wieder gefunden habe, geht es mir auch rundherum einfach so viel besser. Ich habe das Gefühl, ich bin an dem letzten Jahr so gewachsen und weiß so viel besser, was ich mir vom Leben wünsche. Es ist unglaublich, alles ist soooo viel schöner und besser und ohne dich, wäre ich jetzt nicht hier. Wir sind vielleicht noch nicht ganz am Ziel, aber erstens kann es nicht mehr weit sein und zweitens genieße ich jetzt auch die Reise. Es geht schließlich nicht um ein Happy End, sondern um ein Leben gemeinsam, um jede einzelne Sekunde…

 

Ich hoffe sehr, mein Bericht macht Sinn. Manchmal kann ich gar nicht in Worte fassen, was ich fühle… Alles, alles Liebe, Michaela