Home > Allgemeines > Kann mich gar nicht oft genug bedanken – von Helena

Kann mich gar nicht oft genug bedanken – von Helena

1. März 2016

Hallo Susanna!

Deine Worte sind immer so aufmunternd. Und ein bisschen Bestärkung tut mir wirklich gut.

Gradlinig und rational, das waren mal Eigenschaften, so wie mich Freunde wohl beschrieben hätten.

In den letzten zwei Jahren, ungefähr, habe ich das verloren. Ich habe mich verbogen. Ich war jemand, der ich gerne sein wollte, aber nun mal nicht bin. Und alles nur um nicht einsam zu sein. Das Resultat sehe ich heute. Ich habe so viel verloren, nur weil ich nicht echt war. Von Freunden das Vertrauen und den Rückhalt und bei mir selber das Selbstbewusstsein und die Selbstachtung. Ich war so gierig danach Aufmerksamkeit und Anerkennung zu bekommen, weil nur dann fühlte ich mich gut. Dann war ich wer und war nicht alleine. Und die Methoden, die ich dafür angewandt habe, waren alles andere als gut. Ich war gierig, neidisch und so voller Wut, dass ich mich dadurch selbst zerstört habe. Wie soll denn irgendwas Positives in meinem Leben passieren, wenn ich selber so negativ eingestellt bin???

Also JAAAAA!!!! Susanna, meine persönliche Weiterentwicklung ist sehr stark in Gang gekommen. Ich denke, dass das alles es ein Prozess war, den ich durch machen musste. Ich hatte um meine Gefühle eine riesige Mauer gebaut aus reinem Selbstschutz. Irgendwann bricht diese Mauer und die ganzen aufgestauten Gefühle dahinter kommen unkontrolliert zum Vorschein. Emotionales Denken und rationales Denken sollten sich in der Waage halten.

Ich will wieder diese Person sein, die ich mal war. Die zu sich selber sagt: „Ich schaff das! Notfalls auch alleine.“ Es braucht ganz sicher noch eine Weile, bis ich wieder da bin, aber das Wichtigste ist, dass ich wieder ein Ziel habe und mich nicht beirren lasse. Das Ziel lautet: Mich wieder wohl zu fühlen mit mir und meiner Umwelt. Das ich mir wieder mehr Selbstsicherheit gebe.

Und ein großer Schritt ist, dass ich umziehen werde. Das ist sehr aufregend für mich, da es für mich ein neuer Lebensabschnitt ist und ich gespannt bin, was mich erwartet.

Und JAAAA! Susanna du hattest Recht. Keine Magie der Welt kann einen weiter bringen, wenn man sich selber blockiert. Ich habe gedacht, dass deine Magie alles richten wird, ohne selber etwas dafür tun zu müssen. Aber keine Änderung, ohne Veränderungen. Es führt unweigerlich zum Stillstand, wenn man selber stehen bleibt. Man muss auch ein Stückchen selber dafür sorgen, dass alles in Gang kommt.

Susanna, ich kann mich gar nicht oft genug bedanken, was du für mich getan hast und mich begleitest.

Ich hätte dir das heute nicht schreiben können, wenn du nicht gewesen wärst. Deine Magie und deine positiven Energien haben mich so gut unterstützt und deine Worte lassen einem wirklich über sich selber nachdenken. Das ist einfach der Wahnsinn!

Mit dir zu schreiben ist auch immer ein bisschen Selbsttherapie mit dem Bonus, dass es dort noch etwas gibt, was kein Therapeut einen geben kann. Deine heilenden magischen Kräfte!

Es ist gut, dir zu Vertrauen, auch wenn die Wirkung deiner Arbeit nicht sofort fassbar ist. Es kommt immer der Tag, an dem ich sage: Susanna hatte Recht!

Ich hoffe du konntest du Magie gut stärken und unterstützt mich weiterhin, dass ich meinen Weg mit Zuversicht gehen kann.

Liebe Grüße

Helena

Kommentare sind geschlossen