Home > Allgemeines > Eine Geschichte, die ans Herz geht – von J.

Eine Geschichte, die ans Herz geht – von J.

31. März 2011

Hier meine Liebeskummer Geschichte, die mich dazu brachte, mich an Susanna zu wenden:

Wieso?

Es fing doch so schön an. Wir hatten 3 wundervolle Jahre mit Höhen und Tiefen. Zwar mit auch vielen Streitereien, aber das war unwichtig weil wir uns geliebt haben und nicht ohne den anderen leben konnten.
Wir haben so viel zusammen erlebt… Und es war jedes Mal unvergesslich. Wir passten (meistens) sehr gut zusammen weil wir auf derselben Wellenlänge waren. Er war alles für mich und ich war alles für ihn. Ohne ihn war alles doof… Und genau das ist Liebe.
Ich frage mich die ganze Zeit

Wieso haben wir das verloren? Ich verstehe es nicht.

Als ich Schluss machte, sagte er nicht ein einziges Mal, dass er das nicht will.
Also wusste ich, es musste wohl richtig sein, wenn er nicht mal um mich kämpft. Aber das habe ich ja schon vorher gemerkt, sonst hätte ich es ja gar nicht getan.
Schon eine ganze Weile war es nicht mehr so wie früher…. Wir konnten plötzlich sehr gut ohne den anderen, wir gewöhnten uns daran, hatten kaum noch gemeinsame Unternehmungen, auf die wir uns freuten. Mir kam es vor, als wäre es eine „Pflichtveranstaltung“ für ihn.
Und vertrauen konnte ich ihm auch nicht mehr richtig und kann es auch bis heute nicht. Ich traute ihm bestimmte Sachen zu, was dadurch bedingt ist, dass er sich in dem letzten Jahr so ablehnend mir gegenüber verhalten hat. Ich hatte nicht mehr das Gefühl die EINE für ihn zu sein.
Es gibt immer einen Grund für Misstrauen. Früher hätte ich ihm nie misstraut.

Und ich frag mich die ganze Zeit WIESO? Was hat sich geändert?
Ich will die alte Zeit wieder zurück, aber das wird wohl nie passieren…
WIESO liebt er mich nicht genug um für mich so da zu sein und zu kämpfen wie früher?
Wir hätten eine wunderbare Zukunft haben können…
WIESO hat er mich nicht mehr so zu schätzen gewusst wie früher?
Wenn man jemanden wie mich hat, die einen bedingungslos liebt, was gibt es da noch abzulehnen?

Wenn man etwas so Besonderes und Schönes hat, wieso lässt man es verfliegen?
WIESO das alles?

Es sind so viele Fragen, die mir niemand beantworten kann.
Am Anfang gab ich mir die Schuld daran, weil ich ja Schluss gemacht habe.
Aber dank Susanna und der Magie fange ich langsam an zu realisieren, dass es immer nur eine Reaktion auf ein Verhalten ist und ich keine andere Wahl hatte. Es tut weh jemanden zu lieben und zu wissen, dass man sich von ihm trennen muss, weil er nicht die gleichen Gefühle und Vorstellungen von unserem gemeinsamen Leben hat.
Ich brauche viel….

– Die schlimmste Art einen Menschen zu vermissen ist neben ihm zu sitzen und zu wissen dass er nie wieder zu einem gehören wird. –

Es ist zwar nicht der Ausgang, den man sich normalerweise von einem Liebeszauber erhofft, aber meine Geschichte ist nun mal etwas anders. Trotz allem hat er mir wirklich geholfen und war sehr nützlich für mich!
Mir wird langsam klar, dass es in die letzte Zeit die wir teilten kein Zurück mehr geben darf, und dass es in die alte Zeit kein Zurück mehr geben kann 🙁 Da Menschen sich verändern… Der alte D., das alte WIR lebt nur noch in meinen Erinnerungen.

Danke Susanna für die Begleitung auf diesem Weg.

J.

Kommentare sind geschlossen