Home > Allgemeines > Es braucht nicht viele Zauber – von Tanja

Es braucht nicht viele Zauber – von Tanja

15. März 2011

Liebe Leute,

ich habe mir sehr viel Zeit gelassen, bevor ich einen Liebeszauber „bestellte“.
Ich habe zuerst einige Male bei den magischen Momenten „teilgenommen“, d.h. ich habe versucht mich komplett darauf einzulassen und innezuhalten. Das klappte relativ gut, es hatte etwas von Meditieren, was ich nebenbei auch noch mache, deswegen fiel mir das nicht so schwer. In der Tat hatte ich jedes Mal das Gefühl, danach energievoller zu sein. (was natürlich auch fürs Meditieren gilt, ich kanns nur jedem empfehlen!)
Jedenfalls hatte ich zunächst nicht wirklich einen Grund für einen richtigen Liebeszauber. Bei mir war es eher so, dass ich schon immer größere Probleme damit hatte, einen Partner zu finden. Warum weiß ich gar nicht, weil ich eigentlich sehr hübsch bin denke ich, aber vielleicht liegt es daran das ich so schüchtern bin oder zu hohe Ansprüche habe, ich weiß es nicht. Es war mir schon immer ein Rätsel. Aber mich sprechen fast immer nur die Hässlichen an, oder die halt gar nicht mein Typ sind. Und die die mir gefallen sind entweder vergeben oder was weiß ich… Es ist nicht einfach mit mir. Und das führte dazu das ich mich total einsam fühlte, weil ich schon wieder 2 Jahre Single war (in meinem Alter ist das sehr lang). Und ich mich immer fragte, ob es denn an mir liege oder was los sei.
Da ich einen Liebeszauber erst mal ablehnte, versuchte ich es also wie schon gesagt mit den magischen Momenten und dann auch mit einem Tagesritual. Ich wusste nämlich nicht, was ich mit einem Liebeszauber anfangen sollte, da ich doch eh niemanden im Auge habe.
Das änderte sich aber eines Tages. Ich schwärmte für einen, der in der Disco arbeitet, in die ich immer mit meinen Freundinnen gehe. Ich glaubte vom ersten Tag an das er mich auch mag, er war auch derjenige der mich ansprach. (ich spreche ja nie jemanden an, weil ich mich nicht traue)
Jedenfalls hat er so ein süßes Lächeln und das schenkte er mir auch immer, ich ihm natürlich auch. Er gefiel mir wirklich sehr gut. Ich freute mich jedes Mal aufs Wochenende und darauf ihn zu sehen. Nur leider erfuhr ich dann, dass er seit kurzem eine Freundin habe. Im ersten Moment war ich total traurig und enttäuscht… Ich hatte also schon wieder meine Chance verpasst! Ich versuchte trotzdem mit allen Mitteln seine Aufmerksamkeit auf mich zu ziehen, was auch funktionierte, ich muss sagen, ich hatte oft das Gefühl das er mich z.B. beim Tanzen beobachtet und meine Freundinnen merkten das auch, aber mehr passierte nicht, außer „hallo wie gehts“. Ich tritt also wieder auf der Stelle. Oh man! Doch dieses Mal dachte ich mir, gebe ich nicht auf, ich will ihn unbedingt haben. Ich hatte genug davon immer nur von denen die ich nicht will angeschmachtet zu werden, jetzt hole ich mir endlich mal was ich will, dachte ich mir!
Und das war dann der Grund warum ich den Liebeszauber doch machte. Wenn ich es alleine nicht gebacken kriege, dann musste mir eben so ein Zauber auf die Sprünge helfen… Doch ich hatte auch Gewissensbisse wegen der Freundin. Susanna wies mich auch darauf hin, dass das ein Problem darstellen könnte, stimmte aber letztendlich doch zu, weil auch sie der Ansicht war, dass ich ihm gefiel.
Und ich bin wirklich sehr, sehr dankbar dafür!
Es ist jetzt fast ein Jahr vergangen, doch während dieser Zeit habe ich nur ein Tagesritual und den einen Liebeszauber gemacht… Und heute sind er und ich ein Paar 🙂
Es braucht also nicht viele Zauber, sondern nur viel, viel, viel Geduld, das ist „alles“.
Also lasst euch Zeit ihr Lieben.

Eure Tanja

Kommentare sind geschlossen