Archiv

Archiv für Oktober, 2015

Susannas stärkste Magie ist Voodoo!!!

21. Oktober 2015 Keine Kommentare

Hi Leute,

 

ich möchte euch nicht vorenthalten, wie es bei mir war. Die ganze Geschichte spar ich mir, aber der Verlauf bei Susanna ist interessant. Ihr solltet sie auf das Voodooritual ansprechen. Das sind drei Hammertage! Man macht auch mit. Einfach puuuuhhhh. Wow. Sie rückt damit nicht gerne von selber raus, ich habe das mal rausgekitzelt warum…sie benötigt wohl eine ausreichende Vorarbeit über das normale erste Ritual- der Liebeszauber –  und dann noch ein paar Tagesrituale, glaube 2 oder  3, ehe sie das überhaupt durchführt. Wegen der Effektivität, wie sie sagt. Sie bieteet das wohl nicht immer konkret an, weil man in seiner Mitarbeit auch wie sie sagt „missbräuchliche, schwarzmagische Wünsche“ einbringen kann (man schreibt Briefe, das ist schön und stark befreiend). Sie sagt, man könnte ja auch „Böses“ hineinschreiben. Dem anderen schaden wollen. Deshalb sucht sie sich die Kunden auch gezielt aus, mit denen sie das macht. Aber wir wollen doch alle hier nur das Beste für uns und den verlorenen Partner, oder?

 

Also, nach dem Voodoo ist es bei mir Schlag auf Schlag gegangen. Vorher sehr schleppend….dann der Hammer und schwups Ergebnis! Tolles Ergebnis, wir sind WIEDER ZUSAMMEN!!!!!

 

Ich liebe dich Susanna lol

 

P.

KategorienAllgemeines Tags:

Wenn man eine große Liebe verloren hat… – von Nathalie

18. Oktober 2015 Keine Kommentare

Jeder der schon einmal Liebeskummer hatte weiß genau was es für Schmerzen bedeutet.
Manchmal dauern sie länger und manchmal geht es schneller.
Wenn man eine große Liebe verloren hat ist es sehr schmerzhaft und kann Monate und bei manchen sogar Jahre dauern weil man nicht loslässt…
Manchmal ist Loslassen wahrscheinlich die bessere Methode.

Doch alle die hier sind haben so wie ich es hatte den Entschluss gefasst ihren Partner zurückzugewinnen, unbedingt.
Ich denke das schwierigste dabei ist, Geduld zu haben. Oft erträgt man die Verletzungen nicht, die einem angetan wurden. Ich glaube es ist sinnvoll und NOTWENDIG, das man sich in der Zeit nach dem Liebesritual mit seinem eigenen Leben befasst und ein Stück weit loslässt… Die Magie soll in der Zeit ihr übriges tun.

Das ist mein Rat an all diejenigen die den schwierigen Weg noch vor sich haben.
Ich habe ihn hinter mir, meine Zeit des Liebesrituals liegt schon eine Weile zurück. Bei mir hat er auch irgendwann seine Wirkung entfaltet, doch leider (und heute sage ich zum Glück) war es für uns schon zu spät…  Ich konnte und wollte ihn nach dieser Zeit nicht mehr zurücknehmen. Es hatte mich zu sehr verletzt, wie er mich im Stich gelassen hatte.
Heute schaue ich manchmal auf diese Zeit zurück, während ich hier neugierig lese…
Ich wünsche allen unglücklich Verliebten, dass euer Herz geduldiger ist als meines es war.

Ganz viel Liebe!

Nathalie

Das Liebesritual – von Michel

6. Oktober 2015 Keine Kommentare

…wie bei vielen anderen erging es auch mir ziemlich schlecht.
Ja wie bei euch allen war es meine Expartnerin, auch sie war für mich immer etwas ganz Besonderes. Ein wichtiger Teil fehlte. Zudem litt ich schon seit geraumer Zeit an Depressionen.

In meiner verzweifelten Lage kontaktierte ich Susanna, sie meinte auch das die Chance besteht und ich entschloß mich zuerst meiner Depression den Kampf anzusagen und dagegen anzugehen bevor wir mit der Magie anfingen.
Circa zwei Monate vergingen bevor ich dann wieder Susanna kontaktierte um ihr mitzuteilen das ich bereit für das Ritual bin.

Das Liebesritual war eine sehr intensive Erfahrung, aber was danach passierte war nicht von dieser Welt, ich fühlte mich von Tag zu Tag noch besser und vor allem geschahen auch viele kleine Wunder, kleine angenehme Zufälle. Das Leben fühlte sich wieder besser an. Knapp einen Monat später kontanktierte mich wieder meine Expartnerin, die Person welche ich auch am meisten vermisste.

Nun stehen wir zwar am Anfang, der erste Kontakt ist, jedoch fühlt sich alles positiv an.
Ich rate wirklich jeden der zu Susanna geht und diesen Schritt wagt. Bringt Zeit und Geduld mit. Und ja es ist nicht immer leicht.
Und vergesst nie ein Auge auf die kleinen Wunder die am Rande passieren ein Auge zu werfen.
Ich danke sehr Susanna und ich bleibe am Ball.
Ich werde wieder berichten.
LG