Archiv

Archiv für September, 2010

Seiltanz

26. September 2010 Kommentare ausgeschaltet

Seiltanz

Liebe ist so ein bißchen wie Seiltanzen
Du stehst hoch oben auf dem Seil…
Du darfst nicht hinuntersehen… in die jubelnde Zuschauermenge.
Dann kommt die Angst…
Angst, es nicht zu schaffen,
Angst in die Tiefe zu stürzen.
Du wirst nicht den ersten Schritt tuen,
wenn Du runterschaust.
Darum
überlege nicht,
schau mutig nach vorne
und betrete behutsam das Seil.
Du schaffst es,
wenn Du nach vorne schaust,
nicht nach unten!
Denn
Seiltanzen ist ein bißchen wie Liebe!

Karin Schmitz


Liebe Ratsuchende,

habt ihr Angst,  vom Seil zu fallen, weil eure Liebe zu zerbrechen droht, dann lasst euch von mir helfen, einen festen Stand zu finden.  Seid ihr bereits abgestürzt, dann scheut ebenfalls nicht, euch von mir helfen zu lassen, erneut auf das Seil  zu steigen.

Hier für euch
Susanna

KategorienAllgemeines Tags: ,

So schnell kann es gehen!

19. September 2010 Kommentare ausgeschaltet

Liebe Ratsuchenden!


Hier nun einmal auch ein kleiner Bericht einer Klientin, bei der die Magie nahezu umgehend den Erfolg gezeigt hat, den wir angestrebt haben! Also, bitte nicht aufgeben! Wir schaffen es gemeinsam!

Ich bin hier für euch

Eure Susanna


Ich war verzweifelt wie nie in meinem Leben.
6 Jahre Beziehung, 4 Jahre Ehe und eine ganz besondere und besonders große Liebe.

Ich habe ihm das Leben oft schwer gemacht, ihn nicht mehr gesehen-meine eigenen Probleme immer in den Fordergrund gestellt. Ich war nicht mehr die Frau die ich mal war.
Und knall auf fall-kamm für mich das Aus.
Er wollte die Trennung, hatte sich selbst verloren wollte nicht mehr nur noch für mich da sein-sah keine Sonne mehr am Horizont.

Für mich brach eine Welt zusammen.Doch statt mich zu verkriechen, suchte ich nach Lösungs- und Änderungsmöglichkeiten.
Ich wusste das er mich noch liebte, doch er war blockiert und hatte große Angst verletzt zu werden. Ich hatte ihn zu oft verletzt und seine Bedürfnisse ignoriert.

Bei meiner langen Reise zu mir selbst stieß ich auf Partnerrückführung. Tage und Nächtelang verschlang ich alles was ich finden konnte und eine kleine Stimme in mir sagte:
„Vertrau auf dein Gefühl-es gibt mehr zwischen Himmel und Erde“!
Ich las sehr viel negatives von abzockern und schwarzer Magie. Doch da ich wußte das er mich liebte und nur einen schubs brauchte suchte ich weiter.
Doch ich fand niemanden der mir positives berichtete oder mir einen Magier empfehlen konnte.
Ich fand zwei, aber ich machte nicht weiter, weil das Gefühl fehlte.

Dann stieß ich durch Zufall auf Liebeszauberonline, nicht nur ein Mal sondern immer wieder.
Ich beschloss Suzanna zu schreiben.

Ich muss dazu sagen, das ich auch mein Leben änderte, ich holte mir professionelle Hilfe und machte Dinge die ich mich vorher nicht getraut hatte.
Da mein Mann zeitweise noch zu Hause wohnte, bekam er Veränderungen mit. Ich war nicht die rachsüchtige Ex sondern machte mein eigenes Ding.
Wir konnten normal miteinander umgehen und lachten auch mal zusammen.
Ich wußte aber das noch etwas fehlte um ihn für immer zurückzubekommen.
Ich war viel mit Suzanna in Kontakt und sie machte mir Mut!!!

Dann führten wir das Ritual durch und es war sehr schön und gefühlvoll.
Trotzdem hatte ich Angst-Suzanna bat mich einfach zu vertrauen….

Es dauerte keine 3 Tage und wir waren wieder zusammen!!!
Wir sind verliebt wie am ersten Tag und wissen was wir aneinander haben, wir wollen niemand anders in unserem Leben haben. Wir wollen uns!!!
Wir führen mittlerweile eine ganz andere und tolle Beziehung und können kaum eine Minute ohneeinander!!!

Ich bin Suzanna so unendlich dankbar und ich hoffe das alle die das hier lesen das selbe Vertrauen in Suzanna legen wie ich!
Manchmal muss man einfach an die Magie glauben…..Es gibt bestimmt viele Scharlatane auf diesem Gebiet-aber nicht Suzanna!

Ich bin so glücklich und werde immer dankbar sein!!!

Lieber Mensch für mich allein!

14. September 2010 Kommentare ausgeschaltet

Lieber Mensch für mich allein

Die Liebe verläuft in vielen Wegen,
aber vielleicht nur an mir vorbei,
ich beschreite den Weg des Lebens,
die Zeit fließt mit mir und ich versuche
gegen sie zu schwimmen.

Die Liebe verläuft in vielen Wegen,
doch ich fühle das der Weg den ich gehe
meist der falsche zu sein scheint.
Ich träume noch immer den Traum,
das es einen Menschen gibt der nur
mir allein gehört.

Die Liebe verläuft in vielen Wegen,
ich sehe in den Spiegel und erkenne
mich selbst nicht wieder.
Die Augen die mich durch den Spiegel
hindurch anblicken glauben an diese
einzigartige Liebe…nur der Spiegel
kennt die Wahrheit.

Die Liebe verläuft in vielen Wegen,
und vielleicht führt einer dieser Wege
auch einmal zu mir.
Einen Weg der mir eine Liebe aufzeigt,
die einfach und klar,
stark und unaufhaltsam,
einzigartig und zu gleich normal,
ungezähmt und zugleich ruhig sein kann.

Eine Liebe die nur diesen kleinen einfachen
Wunsch erfüllt um meiner selbst willen
geliebt zu werden.

Lieber Mensch für mich allein,
wenn du mich sehen könntest,
wenn du wüsstest das ich nur auf dich warte.
Dich, welcher mich durch den Spiegel sehen
kann. Der mich ansieht und nur mich liebt und
den ich lieben kann..ohne Angst, ohne
bedenken…kann Liebe nicht einfach Liebe sein?

Die Liebe verläuft in vielen Wegen,
doch es sind zu viele,
ich verlaufe mich und verirre mich immer auf
den falschen Weg.
Willst du meine Hand nehmen ?
Ich will die Augen schließen und dir vertrauen,
nur das wünsche ich mir,
dir blind zu vertrauen und ganz dir zu gehören.

Ich öffne die Augen,
ich sehe auf die vielen Wege vor mir,
die Menschen sagen ich soll mich fallen lassen,
einfach loslaufen und blind einen Weg einschlagen.
Doch was ist wenn mich etwas von den
anderen Menschen unterscheidet?
Wenn ich mich nicht blind fallen lassen kann?
Wenn für mich zu viel auf dem Spiel steht?
Ich schließe die Augen und betrete den Weg.
Mein Herz schlägt schnell und ich habe Angst
zu fallen.

Ich kann dich fühlen,
auf einem dieser vielen Wege werde ich dir
begegnen, und wenn du meine Hand ergreifst
weiß ich das mein Herz wieder beginnen kann
normal zu schlagen und ich meine Augen wieder
öffnen kann.

Die Liebe verläuft in vielen Wegen,
keiner ist einfach zu beschreiten,
doch ich will den richtigen gehen,
aber vielleicht ist der schwerste Weg,
der einzig richtige um dich zu finden.
Den Menschen für mich allein,
der nur mich ansieht und mich um meiner
selbst willen liebt.

Einfach zu lieben… das wünsche ich mir…


Liebe Ratsuchenden,

dieses schöne Gedicht erreichte mich vor einiger Zeit von einer Klientin, die ihre Gefühle zusammengefasst hat in diesen Zeilen. Auch ihre Ängste. Inzwischen konnte sie sich fallenlassen und wir sind auf einem guten Weg gemeinsam.  Sie hat  „ihren Mensch für sich allein“ nun gefunden und beide sind wie füreinander geschaffen. Zögert also nicht und geht mit mir euren  Weg der Liebe. Jeder hat seinen Menschen für sich alleine verdient!  Ich bin hier für euch!


Eure Susanna

KategorienAllgemeines Tags: , , ,

Durch die Hölle…

9. September 2010 Kommentare ausgeschaltet

…bin ich gegangen in den letzten Monaten, nachdem mein Geliebter Jörn mich verlassen hatte. Wir sind zugegebenerweise beide noch recht jung (24/27) und er auch erst vor kurzem geoutet. Trotzdem, wir haben alles gemeinsam bewältigt, sein Outing mit seiner Familie durchgestanden – es war übrigens wie in den meisten Fällen, die ich kenne, mehr Aufregung vorher…Dann haben wir eine schnuckelige Wohnung gefunden – auch nicht einfach, da wir beide noch studieren….Jetzt, nach alledem, wollte er nicht mehr! Er zog schnell aus und hat einen Freund bei uns untergebracht, damit die Miete gesichert bleibt, wenigstens so fair…Es war als täte sich ein tiefes Loch im Boden auf, welches mich zu verschlucken drohte. Ich war nicht mehr ich selber, konnte kaum essen, schlafen und an das Studium war gar kein Denken mehr. So – in diesem Zustand – kam ich zu Susanna. Sie hat mich echt aufgerichet am Anfang, das war bitter nötig! Dann haben wir beschlossen, dass es sich lohnt,  magisch um ihn zu kämpfen! Klar, das war viel Geld für mich, keine Frage, aber jeder einzelne Cent war es wert! Gut, der Reihe nach: Jörn hatte sich verliebt, in einen etwas älteren Kerl – denke mal der hat so gut und gerne 35 Lenze – kenne den auch, aus der Szene. Weiß nicht, wie die beiden sich näher gekommen sind, habe nicht gefragt und wills auch nicht wissen….Fakt war, er zog aus und zwar zu ihm! Der Typ ist Lehrer und sieht auch verdammt gut aus, das stimmt. Aber das wars wohl alleine nicht. Es war, so hat er mir nachher gesagt, irgendwie eine Verblendung. Er war fasziniert, dachte, es sei die große Liebe. Mann, größer als unsere? Susanna und ich planten den Ablauf und führten das gemeinsame heilende Ritual durch. Ich konnte sehr viel dabei verarbeiten, das alleine hat mir geholfen! Klar, er war nicht direkt wieder da, aber ich fühlte mich unmittelbar besser, leichter, freier, offener und klarer. Ich konnte wieder ein bisschen an mich denken! Dafür allein Respekt und ein riesiges Dankeschön! Susanna hat in allem weiteren Verlauf auch Recht behalten! Er musste dann immer an mich denken, hat mich nicht mehr aus dem Kopf bekommen, so seine Worte! Dann sind ihm plötzlich so viele Kleinigkeiten bei dem Typ aufgefallen, die ihn vorher nicht gestört haben, so Faxen wie Wäsche rumliegen lassen und so…Aber auch ein schiefer Zahn – ich musste vielleicht lachen -.  In seiner Verblendung war der Typ für ihn perfekt und jetzt nach der Magie wohl nicht mehr 😉 Er hat ihn dann wohl im rechten Licht gesehen, so wie er eigentlich ist! So wie es sein soll! Und seine Liebe zu mir, all das war wir beide miteinander haben, das ist ihm schlagartig wieder klar geworden und er hat alles genau geplant, wie er mich wieder zurückbekommen könnte. Er hat unseren Untermieter mit eingeweiht und ist eines Tages einfach morgens – anstelle seines Freundes – in die Küche gekommen, so als wäre es nie anders gewesen. Ich konnte nicht anders, ich habe ihm verziehen und bin soooo glücklich. Wir beide sind daraus viel gestärkter und gefestigter herausgekommen. Un sist jetzt viel bewusster, was wir aneinander haben! Mannomann, ich bin sooo froh, dass ich bei Susanna gelandet bin. Ich würde jedes Mal wieder diesen Weg gehen!

In Liebe und Dankbarkeit

Danny

Brief von Amelie

5. September 2010 Kommentare ausgeschaltet

Liebe Susanna.
Ich bin so froh das ich dich getroffen habe! Wie lange habe ich schon auf Hilfe gehofft und bin froh, sie endlich bei dir gefunden zu haben…
Mein Mann war in all den Jahren nach dem Tod seiner Mutter so still und hat sich immer mehr in sich zurück gezogen. So sehr, dass nicht mal ich an ihn heran gekommen bin. Es hat so weh getan ihm beim Leiden zu zu sehen und egal was ich getan habe, ihn nicht zu erreichen! Das wünsche ich wirklich niemandem. Bis es dann an dem einen Abend zu diesem bösen Streit kam und er mir vorgeworfen hat zu klammern. Aber was hätte ich denn machen sollen? Schließlich liebe ich diesen Mann und wollte ihm nur Nah sein. In den ganzen Monaten in denen er getrauert hat, habe ich mich und meine Bedürfnisse zurück gesteckt und habe immer nur versucht für ihn da zu sein. An diesem einen Tag ist es dann eskaliert und er hat seine Jacke genommen und sich nur mit „Selbstsüchtiges Wesen“ verabschiedet. Dabei wollte ich ihm nur vorsichtig klar machen, dass ich zwar für ihn da bin aber auch einen starken Partner an meiner Seite brauche. Volkommen verheult setzte ich mich an meinen Computer um mich abzulenken und wie auf magische Weise landete ich bei dir, auf deiner Seite….
Susanna, ich weiß nicht was ich ohne dich und deine spirituelle Hilfe getan hätte. Ich folgte genau deinen Anweisungen in dieser Nacht und merkte mir jedes einzelne Wort das du gesagt hast! Ich wartete unruhig auf den nächsten Morgen. Erst habe ich zu meiner Schande ein wenig gezweifelt ob dein Rat mir wirklich helfen konnte, aber Dank dir habe ich erkannt, dass ich anders mit meinem Mann hätte reden müssen. Behutsamer. Am nächsten Tag kam er ganz verweint zu mir zurück und er sagte mitten in der Nacht hätte ihn so etwas wie ein Geistesblitz durchfahren und er würde mich jetzt besser verstehen! Ach Susanna ich bin dir so dankbar… Wer weiß wie das ganze ohne dich geendet wäre… Wir haben an dem Tag ausgiebig zusammen gefrühstückt und haben anschließend das Grab seiner Mutter besucht und ein paar Blumen nieder gelegt. Er weiß jetzt das ich immer für ihn da bin und er ist mir wieder ein zuverlässiger, fröhlicher Ehemann. Ich bin so glücklich, ich finde keine Worte.
Danke Susanna, Danke!
Amelie