Archiv

Artikel Tagged ‘vertrauen’

Magie irrt sich nie!

5. April 2017 Keine Kommentare

Hallo liebe Mitleser, Liebeskummergeplagten,

ich denke es ist an der Zeit für einen kleinen Zwischenbericht der euch allen helfen und ein wenig Mut machen soll. Der Liebeszauber Blog von Susanna ist voll von vielen interessanten Einträgen, wo jeder seine eigene Dynamik und Geschichte hat.
Auch bei mir spielte sich in der Partnerschaft mit meiner Liebe ein ähnliches Drama ab wo nach einem tollen Urlaub in nicht mal einer Woche später, die Liebe von meiner Partnerin mir gegenüber plötzlich von jetzt auf gleich verschwunden schien. Ich stand vor einem Trümmerhaufen, emotional mein Herz schien gebrochen alles fühlte sich dunkel und kalt um mich herum an, über fünf Jahre Liebe und Partnerschaft schienen nur noch ein Hauch aus verblassten Erinnerungen zu sein.

Wie ferngesteuert lief ich seit dem Ende mit meiner HD durch den Alltag. Unfähig einen klaren Gedanken zu fassen, versuchte ich mich doch langsam wieder in das Leben zurück zuholen und war mir in einer Sache von Anbeginn sicher, ich möchte diese meine HD die Frau meines Lebens wieder in mein, in unser gemeinsames Leben zurück zu holen.

Auch ich stöberte wie soviele von euch endlos nächtelang durch das Internet, kaufte anfänglich Bücher las viel und glaubte über diesen gleichen Lichtschimmer meine Partnerin wieder zurück zu gewinnen. Alles Therorie, welche in geringen Prozenten sicherlich auch ihre Daseinsberechtigung hat. Aber nichts, wirklich nichts, vermag soviel ausrichten wie es hier bei Susanna der Fall ist. Magie ist das Zauberwort im wahrsten Sinne des Wortes, es brauchte jedoch einige Zeit bis ich die „Logik“ der Magie, den Fluss und deren Arbeit von allen Zusammenhängen her so richtig verstand. Jetzt, fast zwei Monate später nach einigen Ritualen der Magie bin ich einfach nur noch begeistert, begeistert was alles mit dem normalen bekannten Schulwissen nicht begreifbar und auch nicht erklärbar ist.  Mein Leitsatz hierzu ist immer: „Das aktuelle Schulwissen ist immer nur der letzte Stand des Irrtums“ Magie irrt sich nie.
Aber ich habe auch gelernt durch Susanna, dass man nicht immer Antworten auf mögliche Fragen finden muss. Manchmal muss man einfach alles nur so akzeptieren und annehmen wie es sich einem im Leben zeigt.

Was soll ich sagen ganz am Ziel bin ich noch nicht engültig angekommen, aber ich habe viel gelernt über die Liebe die bedingungslose Liebe, bereits auch schon sehr viel erreicht mit Hilfe von Susanna die etwas ganz besonderes und einzigartiges ist, einen Menschen der mich über vieles zum Nachdenken gebracht und angregt hat. Ich habe dich Susanna schon jetzt ganz fest in mein Herz geschlossen. Du hast mir neuen Lebensmut mit meiner Liebe eingehaucht, ich bin mehr als zuversichtlich. Nein ich bin absolut überzeugt auch am Schluss mein unser Ziel zu erreichen und mit meinem Schatz wieder zusammen zu kommen, für immer und das auf einer Basis des Glücks wie es eben nur Magie vermag zu schaffen. Ich werde mit Sicherheit in der Zukunft hierzu  noch einmal etwas verfassen.

Ich schließe mich den emotionalen Worten vieler Vorredner hier an, uns verbindet alle sehr viel miteinander daher gebt nicht auf mit Susanna an eurer Seite, dem unbändigen Willen, der universellen Kraft vertrauend und  dem einfühlsamen Verständnis von ihr. Alles ist machbar im Kosmos und dem Universum, mit der nötigen Geduld (denn Geduld ist die erste Lektion der Liebe) werdet ihr alle am Ziel ankommen, glaubt mir.

Zu Glauben heißt, für wahr zu halten, was man noch nicht sieht. Der Lohn für solchen Glauben ist, dass das, was man nocht nicht sieht, wahr wird….

Herzlichst M.;-)

Schon nach 14 Tagen hat sich Einiges getan!

10. Dezember 2016 Keine Kommentare

Hallo Susanna

 

Am Samstag sind die ersten 14 Tage nach dem Liebeszauber rum

 

Es hat sich einiges getan in dieser Zeit! Wir haben sehr viel Kontakt verbringen viel Zeit zusammen und der Umzug von Siegen nach Düsseldorf geht weitere da wir gemeinsam in eine Wohnung ziehen werden!

 

Wir haben lauter gemeinsame Sporturlaube und Entspannungsurlaub geplant und richten gerade unser Leben neu aus!

 

Wichtig ist mir in der Unterstützung dass uns weder Kraft Mut Respekt und Vertrauen ausgeht diesen Weg weiterhin gemeinsam zu meistern! Ich bin sehr glücklich! Lg Angelika

Ohne dich wäre ich jetzt nicht hier

15. August 2016 Keine Kommentare

Liebe Susanna,

 

morgen sind drei Wochen seit dem letzten Tagesritual vergangen. Seit dem Tag bin ich ja auch zu Hause gewesen und Andreas und ich haben uns die meisten Tage gesehen. Ich muss sagen, für mich ist alles anders, auch wenn sich ‘offiziell’ noch nichts geändert hat. Seit dem letzten Tagesritual schienen alle emotionalen Blockaden und alle Ängste verschwunden. Einen Tag lang oder so hatte ich kurz damit zu kämpfen, wieder in alte Muster zu verfallen hier zu Hause und am liebsten dafür sorgen zu wollen, dass Andreas und ich uns ständig sehen, aber dann habe ich plötzlich verstanden, dass die Verhaltensmuster vorher alle aus reiner Angst entstanden waren, ihn zu verlieren und ich wusste plötzlich, dass es keinen Grund dazu gibt. Jetzt macht alles Sinn, ich wusste das es nur so laufen konnte bisher, weil wir beide emotional noch nicht bereit waren für unsere Beziehung. Die Intensität war einfach zu viel und ich verstehe auch besser, was mir immer Angst gemacht hat. Er kann mir in die Augen schauen und es ist als würde er meine gesamte Seele erkennen, jeden Winkel und er versteht einfach, als wüsste ich nicht mehr, wo ich anfange und er aufhört und umgekehrt und das ist ganz schön intensiv und auch angsteinflößend, wenn das Vertrauen fehlt. Aber urplötzlich habe ich alles Vertrauen dieser Welt, dass wir zusammen gehören und wir davor auch nicht weglaufen können und es auch nichts in der Welt gibt, dass uns auseinander bringen könnte und seitdem ist alles so viel besser. Jetzt genieße ich jede Sekunde mit ihm, ohne direkt mehr zu verlangen oder alles zu analysieren. Meine Liebe für ihn ist einfach grenzenlos, ich kann es kaum in Worte fassen.

Wir verbringen jeden Tag ein wenig Zeit miteinander, aber ohne Krampf und ohne immer mehr zu wollen. Wir können uns gefühlte Ewigkeiten in die Augen schauen, er zieht mich auch immer wieder ganz nah zu sich. Manchmal denke ich, ich kippe vom Stuhl, wenn er mich über einen ganzen Raum voller Leute anlächelt und nicht mehr wegschaut. Er nimmt jede meiner Emotionen war und ich spüre ihn in jeder Minute bei mir und in mir, als wäre er ein Teil von mir, ganz egal wo er gerade ist. Jetzt weiß ich, dass alles gut ist und gut wird. Ich bin so unglaublich glücklich. Ich kann es nicht erwarten, wieder in seinem Arm einzuschlafen und wieder ganz bei ihm zu sein, aber ich verstehe jetzt, was du seit Anfang an gesagt hast, er ist bereits in meinem Leben und ich brauche diese Label nicht mehr, wie vorher. Leute heiraten, obwohl sie nicht haben, was wir haben…. Ich weiß, was wir haben und ich weiß, dass es die ganz große Liebe ist und ich genieße ab jetzt einfach jede Sekunde. Durch die Liebe, die ich für ihn und dadurch auch für mich wieder gefunden habe, geht es mir auch rundherum einfach so viel besser. Ich habe das Gefühl, ich bin an dem letzten Jahr so gewachsen und weiß so viel besser, was ich mir vom Leben wünsche. Es ist unglaublich, alles ist soooo viel schöner und besser und ohne dich, wäre ich jetzt nicht hier. Wir sind vielleicht noch nicht ganz am Ziel, aber erstens kann es nicht mehr weit sein und zweitens genieße ich jetzt auch die Reise. Es geht schließlich nicht um ein Happy End, sondern um ein Leben gemeinsam, um jede einzelne Sekunde…

 

Ich hoffe sehr, mein Bericht macht Sinn. Manchmal kann ich gar nicht in Worte fassen, was ich fühle… Alles, alles Liebe, Michaela

Kann mich gar nicht oft genug bedanken – von Helena

1. März 2016 Keine Kommentare

Hallo Susanna!

Deine Worte sind immer so aufmunternd. Und ein bisschen Bestärkung tut mir wirklich gut.

Gradlinig und rational, das waren mal Eigenschaften, so wie mich Freunde wohl beschrieben hätten.

In den letzten zwei Jahren, ungefähr, habe ich das verloren. Ich habe mich verbogen. Ich war jemand, der ich gerne sein wollte, aber nun mal nicht bin. Und alles nur um nicht einsam zu sein. Das Resultat sehe ich heute. Ich habe so viel verloren, nur weil ich nicht echt war. Von Freunden das Vertrauen und den Rückhalt und bei mir selber das Selbstbewusstsein und die Selbstachtung. Ich war so gierig danach Aufmerksamkeit und Anerkennung zu bekommen, weil nur dann fühlte ich mich gut. Dann war ich wer und war nicht alleine. Und die Methoden, die ich dafür angewandt habe, waren alles andere als gut. Ich war gierig, neidisch und so voller Wut, dass ich mich dadurch selbst zerstört habe. Wie soll denn irgendwas Positives in meinem Leben passieren, wenn ich selber so negativ eingestellt bin???

Also JAAAAA!!!! Susanna, meine persönliche Weiterentwicklung ist sehr stark in Gang gekommen. Ich denke, dass das alles es ein Prozess war, den ich durch machen musste. Ich hatte um meine Gefühle eine riesige Mauer gebaut aus reinem Selbstschutz. Irgendwann bricht diese Mauer und die ganzen aufgestauten Gefühle dahinter kommen unkontrolliert zum Vorschein. Emotionales Denken und rationales Denken sollten sich in der Waage halten.

Ich will wieder diese Person sein, die ich mal war. Die zu sich selber sagt: „Ich schaff das! Notfalls auch alleine.“ Es braucht ganz sicher noch eine Weile, bis ich wieder da bin, aber das Wichtigste ist, dass ich wieder ein Ziel habe und mich nicht beirren lasse. Das Ziel lautet: Mich wieder wohl zu fühlen mit mir und meiner Umwelt. Das ich mir wieder mehr Selbstsicherheit gebe.

Und ein großer Schritt ist, dass ich umziehen werde. Das ist sehr aufregend für mich, da es für mich ein neuer Lebensabschnitt ist und ich gespannt bin, was mich erwartet.

Und JAAAA! Susanna du hattest Recht. Keine Magie der Welt kann einen weiter bringen, wenn man sich selber blockiert. Ich habe gedacht, dass deine Magie alles richten wird, ohne selber etwas dafür tun zu müssen. Aber keine Änderung, ohne Veränderungen. Es führt unweigerlich zum Stillstand, wenn man selber stehen bleibt. Man muss auch ein Stückchen selber dafür sorgen, dass alles in Gang kommt.

Susanna, ich kann mich gar nicht oft genug bedanken, was du für mich getan hast und mich begleitest.

Ich hätte dir das heute nicht schreiben können, wenn du nicht gewesen wärst. Deine Magie und deine positiven Energien haben mich so gut unterstützt und deine Worte lassen einem wirklich über sich selber nachdenken. Das ist einfach der Wahnsinn!

Mit dir zu schreiben ist auch immer ein bisschen Selbsttherapie mit dem Bonus, dass es dort noch etwas gibt, was kein Therapeut einen geben kann. Deine heilenden magischen Kräfte!

Es ist gut, dir zu Vertrauen, auch wenn die Wirkung deiner Arbeit nicht sofort fassbar ist. Es kommt immer der Tag, an dem ich sage: Susanna hatte Recht!

Ich hoffe du konntest du Magie gut stärken und unterstützt mich weiterhin, dass ich meinen Weg mit Zuversicht gehen kann.

Liebe Grüße

Helena

DANKE das es dich gibt! – von Lydia

24. März 2015 Keine Kommentare

Liebe Susanna ,

ich möchte mich einfach mal gaaanz arg bei Dir bedanken! Das es Dich gibt!!!
Du bist meine einzige ehrliche und wichtigste Vertraute!
Es ist wie ein Geschenk das man mir von oben gemacht hat! und darüber bin ich sehr sehr Glücklich!

Und irgendwie traurig…das man niemand mehr vertrauen kann…nur seinem eigenen Arsch…und mit bedacht manches weitergibt..

Du gibtst mir soviel Kraft! ich spüre Dich ganz nah bei mir…ich lerne mit den Situationen umzugehen…durch die ich gehen muss…und im nachhinein auch zu verstehen..
was ich damals nicht nachvollziehen konnte…ein Beispiel von vielen zb..den Papa von meiner kleinen…das das alles so gekommen ist…
Ich wäre unter ihm untergegangen …und meine kleine…wäre nicht die aufblühende Maus…die sie jetzt ist…

Die letzten Jahre waren so verdammt hart…..ohne dich undenkbar! DANKE das es dich gibt!
Ich hoffe einfach das es endlich besser wird….ich mal eine Zeit des Glücks erleben darf! jedoch auch mit Dir an meiner seite..das wünsche ich mir!

Fühle Dich gaaaaaaannnnzzzz fest Gedrückt!!!

KategorienAllgemeines Tags: , , ,