Archiv

Artikel Tagged ‘tagesritual distanz’

Meine Erfahrung mit Susanna

17. Juli 2010 Kommentare ausgeschaltet

Hi an alle und an Susanna speziell,

ich stell mich mal kurz vor: Marie, 37 Jahre, verheiratet, 3 Kinder

Im Folgenden werde ich nur stichwortartig alles aufschreiben, denn ausführlich ist hier schon so viel und so hilfreich geschrieben worden, dass ich Euch die Facts einfach rüberbringen will.

Marcel, mein Mann, 43 Jahre  verliebte sich nach 15 Ehejahren in 23jährige, Kollegin, süß und blond —> Trennung stand bevor nach 3 Monaten seiner Verliebtheit und dem Wunsch von IHR, mit ihm zu leben. Zuhause stand alles Kopf, Kinder durch den Wind, ich am Abgrund, Haus nicht bezahlt, ich NUR Hausfrau, da teils die Kinder noch klein, finanzielle Sorgen —> das AUS in jeder Hinsicht.

Er zog aus, ich fand Susanna —> von da an gings nur noch bergauf, vielleicht mit kleinen Tiefs. Aber insgesamt stetig! Was haben wir gemacht? Also erst das gemeinsame Ritual, mit den Gedanken und Kerzen—> es kriselte schnell bei den beiden —> 6 Wochen später 2 Tagesrituale —> Sie wollte  die Trennung —> Marcel schien mir direkt erleichtert, dass er nicht die Entscheidung treffen musste —> das war mir zu wenig! Ich habe mich nicht auf ihn eingelassen und ihn gebeten, vorübergehend bei seinen Eltern unterzukommen —> tat er auch.  Susanna riet mir zu Distanz und Funkstille so gut es ging. Hielt ich durch! Er baggerte und baggerte —> ich blieb hart, denn ich wollte ihn nur dann zurück, wenn es wirklich SEIN Entschluss war und nicht das Trostpflaster —> SIE wollte ihn auf einmal wieder!!!! Dann folgte unser letztes Tagesritual, was hier die Entscheidung wohl brachte!

Marcel WOLLTE SIE NICHT MEHR!!! Er zeigte mir deutlich, wie verbohrt und vom Weg abgekommen er war. Er hatte es kapiert! ENDLICH!!! Alles in allem hat es fast ein halbes Jahr gedauert, aber es war mit Susanna an meiner Seite erträglich! Ohne sie hätte ich das nicht durchgestanden. Und alles, was sie mir geraten hat, war genau richtig! Es ist haargenau so gekommen! Wir sind wieder zusammen und ich glaube, dass sowas eifach nicht mehr passieren wird. Wir haben beide sehr viel daraus gelernt und die Schmerzen haben uns geprägt, gestärkt und vorangebracht!

DANKE SUSANNA!!!!!

Eure und Deine

Marie