Archiv

Artikel Tagged ‘sorgen’

Wirklich beeindruckt! – von Heike

14. November 2012 Kommentare ausgeschaltet

Liebe Susanna,

knapp 6 Wochen später bin ich wirklich beeindruckt! Wir wohnen seit Anfang September zusammen und wir wachsen jeden Tag ein Stückchen näher zusammen.

Tatjana macht mir ab und zu noch immer Sorgen, aber insgesamt denke ich, dass er einfach die Zeit braucht/gebraucht hat, um sie zu verabschieden. Sie haben die letzten Dinge schon ausgetauscht und ich denke/hoffe, dass es das jetzt war.

Nochmal vielen Dank für Deine Unterstützung!
Heike

Damit hätte ich nie gerechnet – von Ella

28. März 2011 Kommentare ausgeschaltet

Zu Beginn war ich sehr erschrocken, was ich hier so gelesen habe. Viele hier machen so viele Zauber und Tagesrituale, da war ich offen gesagt erst einmal ein bisschen abgeschreckt. Es gibt natürlich auch manche unter euch, bei denen auch wenig gereicht hat, aber trotzdem machte mir das ein wenig Sorgen, da bei mir das Geld wirklich nicht in Strömwen fließt.
Nach der Trennung von meinem Lebensgefährten musste ich meine Kinder wieder alleine versorgen, und da ich nur einen Halbtagsjob habe, kann man sich ja denken das es bei mir nicht gerade rosig aussieht.

Ich erzählte Susanna trotzdem meine Geschichte und auch von meinen finanziellen Problemen. Sie versicherte mir, das ich auch mit nur einem Liebeszauber gut auskommen könnte. Er habe schließlich auch ohne Tagesrituale seine Wirkung.
Also probierte ich es schweren Herzens aus. Es tat mir wirklich sehr weh ums geld, aber ich wollte meinen Partner unbedingt zurück. Mein Leben fühlte sich seit der Trennung sehr trostlos an… Ich war wirklich bereit alles zu tun.
Das Problem war bei uns ,das er mich betrogen hatte. Ich hätte ihm verziehen, aber er war derjenige der sich dann von mir trennte, weil er nicht mehr glücklich war. Ich war am Boden zerstört. Er zog aus unserer gemeinsamen Wohnung aus, holte aber noch regelmäßig unsere Kinder ab. Es tat mir immer so weh ihn zu sehen, weil er nie mehr als hallo sagte.
Einige Zeit nach dem Liebeszauber näherte er sich wieder an, redete mehr mit mir. Ich erfuhr dann auch, das er mit seiner Affäre wohl nicht mehr zusammen war, das machte mich sehr glücklich. Trotzdem gab es bei mir auch den Zeitpunkt, wo ich die Hoffnung aufgab. Ich hatte kein Geld für noch mehr Zauber also wartete ich einfach ab. Und meine Hoffnung nährte sich wieder, als er mich dann um ein Treffen in unserem Lieblingscafe bat. Damit hätte ich nie gerechnet, das er nochmal bei mir ankommt!
Also trafen wir uns und immer wieder und immer wieder und dann kam der Tag, wo er mich um Verzeihung bat und mir sagte was für ein Trottel er sei! Er bereue es so unsere Familie aufgegeben zu haben und das nur wegen einer kurzen aufregenden Zeit. Ich verzieh ihm und so kamen wir dann wieder zusammen…
Das Warten war allerdings der Horror! Aber ich bin SO froh über die Entscheidung die ich traf, als ich mich dazu entschied auch mit meinem kleinen Budget einen Liebeszauber zu wagen.

Danke susanna!

Liebe grüße
Ella

Meine Erfahrung mit Susanna

17. Juli 2010 Kommentare ausgeschaltet

Hi an alle und an Susanna speziell,

ich stell mich mal kurz vor: Marie, 37 Jahre, verheiratet, 3 Kinder

Im Folgenden werde ich nur stichwortartig alles aufschreiben, denn ausführlich ist hier schon so viel und so hilfreich geschrieben worden, dass ich Euch die Facts einfach rüberbringen will.

Marcel, mein Mann, 43 Jahre  verliebte sich nach 15 Ehejahren in 23jährige, Kollegin, süß und blond —> Trennung stand bevor nach 3 Monaten seiner Verliebtheit und dem Wunsch von IHR, mit ihm zu leben. Zuhause stand alles Kopf, Kinder durch den Wind, ich am Abgrund, Haus nicht bezahlt, ich NUR Hausfrau, da teils die Kinder noch klein, finanzielle Sorgen —> das AUS in jeder Hinsicht.

Er zog aus, ich fand Susanna —> von da an gings nur noch bergauf, vielleicht mit kleinen Tiefs. Aber insgesamt stetig! Was haben wir gemacht? Also erst das gemeinsame Ritual, mit den Gedanken und Kerzen—> es kriselte schnell bei den beiden —> 6 Wochen später 2 Tagesrituale —> Sie wollte  die Trennung —> Marcel schien mir direkt erleichtert, dass er nicht die Entscheidung treffen musste —> das war mir zu wenig! Ich habe mich nicht auf ihn eingelassen und ihn gebeten, vorübergehend bei seinen Eltern unterzukommen —> tat er auch.  Susanna riet mir zu Distanz und Funkstille so gut es ging. Hielt ich durch! Er baggerte und baggerte —> ich blieb hart, denn ich wollte ihn nur dann zurück, wenn es wirklich SEIN Entschluss war und nicht das Trostpflaster —> SIE wollte ihn auf einmal wieder!!!! Dann folgte unser letztes Tagesritual, was hier die Entscheidung wohl brachte!

Marcel WOLLTE SIE NICHT MEHR!!! Er zeigte mir deutlich, wie verbohrt und vom Weg abgekommen er war. Er hatte es kapiert! ENDLICH!!! Alles in allem hat es fast ein halbes Jahr gedauert, aber es war mit Susanna an meiner Seite erträglich! Ohne sie hätte ich das nicht durchgestanden. Und alles, was sie mir geraten hat, war genau richtig! Es ist haargenau so gekommen! Wir sind wieder zusammen und ich glaube, dass sowas eifach nicht mehr passieren wird. Wir haben beide sehr viel daraus gelernt und die Schmerzen haben uns geprägt, gestärkt und vorangebracht!

DANKE SUSANNA!!!!!

Eure und Deine

Marie