Liebeskummer

13. Februar 2014

Auf den folgenden Seiten trage ich Texte zusammen, die mich zum jeweiligen Thema sehr angesprochen und berührt haben. Es handelt sich natürlich immer um die Liebe, den Liebeskummer, die Trennung, das Leid und den Schmerz, aber auch um die Hoffnung und die Hilfe, die man annehmen kann und auch findet. Meine Liebeszauber haben schon sehr viele Menschen erneut in Liebe vereint. Habe also keine Scheu und wende dich mit allem Schmerz und allem Kummer an mich. Ich begleite dich auf diesem schweren Weg und werde dir helfen, dein Ziel zu erreichen! Gemeinsam werden wir es schaffen! Eure Susanna

 

Liebeskummer tut weh!

 

Gehen wir dem Thema einmal ein wenig auf den Grund! Wo also fangen wir an? Nehmen wir es mit Humor und sagen „Liebeskummer lohnt sich nicht?“ Nun, immerhin gibt es hierfür einen guten Zeitpunkt, nämlich immer dann, wenn wir exakt diesen einen, so wahnsinnig quälenden Liebeskummer, überwunden haben und haargenau dann, bevor wir uns in den nächsten, unweigerlich folgenden, stürzen. Diese kurze Auszeit sei uns allen gegönnt! Dem einen länger, dem anderen kürzer, leider! Nun gut, Humor ist eine Sache, die uns aber leider im Falle eines solchen Schmerzes ganz arg verlässt. Wen wundert’s? In uns herrschen, beherrschen uns regelrecht, nur noch Gedanken um IHN um SIE. Wir drehen uns im Kreis und verlieren uns im Schmerz. Trennung, nein, das ist doch unmöglich. Geht gar nicht! Alles war doch so wunderbar! Und jetzt?

Trennungsschmerz!

Wieso versteht ER, versteht SIE das nicht? Das ist doch so klar, so offensichtlich! Wir gehören zusammen, das kann man doch nicht einfach übersehen, nicht wahrnehmen.  Mit allen Fasern begreifen wir, dass man es sehen und fühlen können muss, diese Zusammengehörigkeit. Das ist es, was uns nicht abschließen lässt und uns nicht dabei hilft loszulassen. Diese Gewissheit. Kann doch nicht so schwer sein! Man muss doch lediglich, NUR, ihm oder ihr klarmachen, helfen, das auch zu sehen und zu fühlen. Hört sich doch so einfach an, klar und deutlich, aber es ist es leider nicht! ER hat offensichtlich keinen Liebeskummer, SIE leidet scheinbar gar nicht unter der Trennung. Wie das? Nun, wir müssen uns der Tatsache stellen, besser wir müssten uns stellen, tun es aber nicht, dass jeder Mensch seine eigene Gefühlswelt und seine eigene Sichtweise hat. Basta! So einfach ist das. Komischerweise wissen wir das aus Erfahrung, aus der Erfahrung, bei der WIR es waren, die jemand Anderem diesen, ja haargenau diesen, Liebeskummer, diesen unsäglichen Schmerz, zugefügt haben. Ausgeblendet! War was anderes, sagen wir uns!

Verlust ist immer Verlust! Unser Verlust ist nicht bedeutsamer als der Verlust, den wir Menschen zugefügt haben, indem wir uns ihnen entzogen haben, deren Liebe nicht mehr erwidern konnten, wollten oder was auch immer.

Wahre Größe und Menschlichkeit zeichnet sich dadurch aus, das einzusehen und zu respektieren! Liebe im speziellen ist wie alles andere auch vergänglich. Liebe als Ganzes begleitet uns unser Leben lang!

Fazit: Natürlich lohnt sich Liebeskummer niemals, aber dennoch ist die Frage als solche irrelevant. Wir haben keinen Einfluss auf  Trauer und Schmerz, auf Verlust und Liebesentzug. In solchen Momenten haben wir wenig Einfluss auf uns selber, aber gänzlich verloren haben wir ihn nicht. Also! Nutzen wir diese Möglichkeit und helfen uns, lassen uns helfen, über diese schwere Zeit, die uns letztlich öffnet für etwas Neues, unbeschreiblich Schönes:

Die Liebe!

Kommentare sind geschlossen