Archiv

Archiv für Juli, 2010

Die heißeste Nacht des Jahres

23. Juli 2010 Kommentare ausgeschaltet
Die heißeste Nacht dieses Jahres

Es ist Juli- die Abende sind unerträglich heiß. Mein Wochenende verbringe ich ganz für mich alleine in einer unscheinbaren Hütte mitten im Wald. Ich stehe auf der verschnörkelten Veranda und mein Blick ruht auf dem kleinen See. Der Mond spiegelt sich darin. So einen klaren Sternenhimmel erlebt man bei uns selten. Um mich herum ist nichts außer dem Wald und seinen Mitbewohnern. Ich setze mich auf den Steg, lasse die Beine ins Wasser baumeln und zähle die Sternschnuppen, die gerade aus der Galaxie gesiebt werden. Es riecht nach Wald und nach Stroh, welches hier aufgestapelt neben der Hütte steht. Ich habe schon als Kind davon geträumt, im Stroh unter Sternen einzuschlafen. Ein paar Bündel habe ich gelöst und das Stroh auf dem Boden verteilt. Hier liegt es sich gut. Ich lege etwas Holz nach, damit meine Feuerstelle nicht erlischt. Das Knistern des Feuers klingt wie eine schöne Melodie in meinem Ohr. Die Grillen zirpen im Takt dazu.
Meine Gedanken schweifen ab- zu Dir. Ob Du es schaffen wirst, herzufinden? Schließe ich meine Augen, sehe ich Deine. Ich reiße all meine Vorstellungskraft zusammen und wünsche mir, dass Du hier bei mir bist. Mir ist so, als könne ich Dich sogar fühlen, obwohl Du weit weg bist. Es fühlt sich ein wenig so an, als flatterten 1000de Zitronenfalter ausgelassen durch meinen Bauch. Mir ist richtig wohlig und warm.
Dann höre ich ein leises Knacken. Du rufst: “Bonnie, ich bin´s Clyde!“

Ich muss lachen. Deine Stimme hallt in meinem Herzen wieder. Mit einem Sprung hechtest Du über das Geländer der Veranda und kugelst Dich zu mir ins Stroh. Stürmisch umarmst Du mich, blitzt mich mit Deinen funkelnden Augen an, in denen sich die Flammen des Feuers spiegeln.

Kommentar von Susanna:

Eine wunderschöne kleine Geschichte. Beide haben sich gefunden, ER fand zu ihr! Das ist es, wobei ich euch helfen werde, wenn ihr zu mir kommt! Die Liebe eures Lebens zu finden oder wieder zurückzubekommen!


Ich bin hier für euch

Susanna

KategorienAllgemeines Tags: , , ,

Meine Erfahrung mit Susanna

17. Juli 2010 Kommentare ausgeschaltet

Hi an alle und an Susanna speziell,

ich stell mich mal kurz vor: Marie, 37 Jahre, verheiratet, 3 Kinder

Im Folgenden werde ich nur stichwortartig alles aufschreiben, denn ausführlich ist hier schon so viel und so hilfreich geschrieben worden, dass ich Euch die Facts einfach rüberbringen will.

Marcel, mein Mann, 43 Jahre  verliebte sich nach 15 Ehejahren in 23jährige, Kollegin, süß und blond —> Trennung stand bevor nach 3 Monaten seiner Verliebtheit und dem Wunsch von IHR, mit ihm zu leben. Zuhause stand alles Kopf, Kinder durch den Wind, ich am Abgrund, Haus nicht bezahlt, ich NUR Hausfrau, da teils die Kinder noch klein, finanzielle Sorgen —> das AUS in jeder Hinsicht.

Er zog aus, ich fand Susanna —> von da an gings nur noch bergauf, vielleicht mit kleinen Tiefs. Aber insgesamt stetig! Was haben wir gemacht? Also erst das gemeinsame Ritual, mit den Gedanken und Kerzen—> es kriselte schnell bei den beiden —> 6 Wochen später 2 Tagesrituale —> Sie wollte  die Trennung —> Marcel schien mir direkt erleichtert, dass er nicht die Entscheidung treffen musste —> das war mir zu wenig! Ich habe mich nicht auf ihn eingelassen und ihn gebeten, vorübergehend bei seinen Eltern unterzukommen —> tat er auch.  Susanna riet mir zu Distanz und Funkstille so gut es ging. Hielt ich durch! Er baggerte und baggerte —> ich blieb hart, denn ich wollte ihn nur dann zurück, wenn es wirklich SEIN Entschluss war und nicht das Trostpflaster —> SIE wollte ihn auf einmal wieder!!!! Dann folgte unser letztes Tagesritual, was hier die Entscheidung wohl brachte!

Marcel WOLLTE SIE NICHT MEHR!!! Er zeigte mir deutlich, wie verbohrt und vom Weg abgekommen er war. Er hatte es kapiert! ENDLICH!!! Alles in allem hat es fast ein halbes Jahr gedauert, aber es war mit Susanna an meiner Seite erträglich! Ohne sie hätte ich das nicht durchgestanden. Und alles, was sie mir geraten hat, war genau richtig! Es ist haargenau so gekommen! Wir sind wieder zusammen und ich glaube, dass sowas eifach nicht mehr passieren wird. Wir haben beide sehr viel daraus gelernt und die Schmerzen haben uns geprägt, gestärkt und vorangebracht!

DANKE SUSANNA!!!!!

Eure und Deine

Marie

Auch von mir ein Statement: Marcel

6. Juli 2010 Kommentare ausgeschaltet

Hallo an Alle!

Bin vor 6 Monaten bei Susanna gelandet und zwar, ich hatte den schlimmsten Liebeskummer der Welt. Sagt wahrscheinlich Jeder:) Ich war so was von down und nicht mehr ich selber, konnte nichts mehr essen und auf nichts konzentrieren. Alles kreiste immer nur um sie. Susanna hat alles getan, was in ihrer Kraft stand und es auch wirklich geschafft. Sie ist seit vorgestern zurück!!!!  Das alles ist so viel gewesen, ich könnte stundenlang schreiben, aber für euch ist doch nur wichtig, dass sie es wirklich kann!

Ihr seid also hier richtig 🙂

Ich bin auf ewig danbkar!

Euer Marcel

KategorienAllgemeines Tags: ,