Home > Allgemeines > Ein Gedicht zum Liebeskummer: Anna

Ein Gedicht zum Liebeskummer: Anna

17. März 2010

Liebeskummer

Erwacht nach einer dunklen Nacht
Sie führte durch einen Tunnel ohne Licht
Unklare Gedanken, wilde Träume voller Unruhe
Ohne Hoffnung und dann doch
Ein Hoffnungsschimmer, ein kleines Licht
Doch, ich erwache und es bleibt
Leere

Das Licht
Ist es erloschen? Bleibst du fern
Und lässt mich stehen?
Deine Liebe hat mich verzaubert
Liebeszauber
Faszination, Erstaunen, Magie
Das alles bist du für mich.

Der Weg
Ist nun ein anderer.
Getrennt. Nicht mehr miteinander.
Nicht einmal mehr nebeneinander.
Hände
Berühren sich nicht mehr.

Vergessen
Werde ich dich nie
Liebe
Bleibt in meinem Herzen. Verschlossen.
Offen
Für einen neuen Weg, werde ich sein
Zeit wird vergehen, ich werde es schaffen.

Anna

Kommentare sind geschlossen